Digitale

Besprechung

Mit Jitsi-Meet

Herzlich wilkommen zum Online-Meeting

Um eine digitale Besprechung zu vereinbaren, senden Sie uns bitte ein E-Mail mit Ihrer Anfrage. Für den Zugang zum Chat-Room erhalten Sie dann ein Passwort ebenfalls per Mail.

Technische Voraussetzungen

Das Online-Meeting wird technisch durch die Open-Source-Anwendung “Jitsi” realisiert. Um an der Video-Konferenz teilnehmen zu können, benötigen Sie nichts weiter als einen aktuellen Chrome- oder Firefox-Browser. Alternativ können Sie auch die App “Jitsi Meet” auf Ihrem Android- oder Apple-Mobilgerät nutzen.

Browser-Variante

Sollte Sie Ihr Browser um Zugriff auf Ihre Kamera sowie Ihr Mikrofon bitten, klicken Sie bitte auf „Zulassen“. Um Bandbreite zu sparen bitten wir darum, Mikrofon und Kamera zunächst zu deaktivieren. Am rechten Seitenrand sehen Sie die Teilnehmer, bitte geben Sie bei Ihrer Kachel Ihren Namen ein. Über die “Hand” unten links signalisieren Sie, dass Sie eine Anmerkung haben. Aktivieren Sie dann bitte das Mikrofon und ggf. die Kamera.

Nutzung mit der Jitsi-Meet-App

Nach Installation der App “Jitsi Meet” über die jeweiligen APP-Stores müssen Sie nichts weiter tun als im Feld „Konferenzname“ die vollständige Internetadresse einzutragen: https://jitsi-uni-kl.de/AK-Chatroom. Sie können auch hier unter dem Menü Einstellungen vornehmen und den Benutzername eintragen.

Die Videokonferenzplattform Jitsi ist eine Open-Source-Anwendung und wird auf Servern der Uni Kaiserslautern ausgeführt. Bei diesem Angebot handelt es sich um einen freiwilligen Dienst ohne Anspruch auf Verfügbarkeit. Bei zunehmender Auslastung des Dienstes kann es unter Umständen zu Qualitätseinbußen kommen.
Nach § 8 bis 10 TMG sind weder Alex Kommunikation, Alexander Menzel, noch die Uni Kaiserslautern als Diensteanbieter verantwortlich für fremde über das Kommunikationsnetz übermittelte Informationen. Insbesondere können Alex Kommunikation oder die Uni Kaiserslautern nicht wegen einer rechtswidrigen Handlung eines Nutzers auf Schadensersatz oder Beseitigung oder Unterlassung einer Rechtsverletzung in Anspruch genommen werden.
Bei der Nutzung des Videokonfernzsystems werden personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Insbesondere wird Ihre durch den Server anonymisierte IP-Adresse erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung dieser Videokonferenzplattform zu ermöglichen. Diese werden gespeichert und automatisiert nach 7 Tagen gelöscht. Im Übrigen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung.